Logo der Augustana Hochschule
Menü

Theologie auf dem Campus

 
 
 
Diskussion in einem Seminar

Forschung & Lehre

Privatdozent für Neues Testament

PD Dr. Klaus Neumann

alle schließen
alle öffnen

Privatdozent für Neues Testament

Kontakt

PD Dr. Klaus Neumann
Pfarrgasse 8
91608 Geslau
09867/228
E-Mail: Klaus_Neumann_Pfr@t-online.de

Vita

  • 1964 geb. in Bergisch Gladbach.
  • 1983 Abitur am Gymnasium in Lauf a. d. Pegnitz.
  • 1983-1984 Wehrdienst.
  • 1984-1990 Studium der Evangelischen Theologie in Erlangen, Marburg, Bonn und München, Abschluss mit dem Ersten Theologischen Examen in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.
  • 1991-1993 Vikariat in Eichstätt, 1993 Zweites Theologisches Examen und Ordination zum Pfarrer in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.
  • 1996-2004 Pfarrer in Döckingen (Dekanat Heidenheim).
  • 1999 Promotion an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau (bei Prof. Dr. Wolfgang Stegemann) („Das Fremde verstehen – Grundlagen einer kulturanthropologischen Exegese“).
  • 2004-2014 Assistent am Lehrstuhl für Fach Neues Testament an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau (2004-2010 bei Prof. Dr. Wolfgang Stegemann, 2010-2014 bei Prof. Dr. Christian Strecker).
  • 2014-2015 Projektstelle (50%) an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau zur Begleitung der Programmakkreditierung und als Modularisierungsbeauftragter.
  • Seit 7/2016 Pfarrer in Geslau (Dekanat Leutershausen).
  • 2/2017 Habilitation im Fach Neues Testament an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau („Die Semantiken des ‚Ehebrechens‘, das Bild der ‚untreuen Frau‘, der Dekalog als ‚Grundgesetz‘: Ein Versuch, das sogenannte ‚Ehescheidungsverbot‘ im griechischen Neuen Testament diskursiv zu kontextualisieren“, Veröffentlichung in der Reihe WUNT im Verlag Mohr Siebeck vorgesehen).
  • 5/2017 Ernennung zum Privatdozenten im Fach Neues Testament.

Forschungsschwerpunkte

  • Kulturanthropologie und Neues Testament
  • Das Ehescheidungsverbot im Neuen Testament
  • Biblische Hermeneutik

Veröffentlichungen

Monografien:

  • Das Fremde verstehen – Grundlagen einer kulturanthropologischen Exegese. Untersuchungen zu paradigmatischen mentalitätengeschichtlichen, ethnologischen und soziologischen Zugangswegen zu fremden Sinnwelten (Theologie, Bd. 18), 2 Bde., Münster (LIT) 2000 (zugleich: Neuendettelsau, Augustana-Hochschule, Dissertation, 1999)
  • Die Geburt der Interpretation. Die hermeneutische Revolution des Historismus als Beginn der Postmoderne (Forum Systematik, Bd. 16), Stuttgart (Kohlhammer) 2002


Herausgeberschaft:

  • STEGEMANN, Wolfgang: Streitbare Exegesen. Sozialgeschichtliche, kulturanthropologische und ideologiekritische Lektüren neutestamentlicher Texte, hg. von Klaus Neumann, Stuttgart (Kohlhammer) 2015


Aufsätze:

  • „Was Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht scheiden“. Recht, Ritual, Romantik – Kontexte des Schriftwortes Mt 19,6 und seiner Interpretation in der Reformationszeit und im bürgerlichen Zeitalter; in: Kontexte der Schrift, Bd. 2: Kultur, Politik, Religion, Sprache – Text. Für Wolfgang Stegemann zum 60. Geburtstag, hg. v. Christian Strecker, Stuttgart (Kohlhammer) 2005, S. 83-106
  • Sexualität im Urchristentum. Kulturanthropologische Aspekte; in: Evangelische Theologie 68 (2008), S. 444-459
  • Der prüfende Blick. Die Person und ihr moralisches Universum in der Welt des Neuen Testaments; in: Bernd Janowski (Hg.), Der ganze Mensch. Zur Anthropologie der Antike und ihrer europäischen Nachgeschichte, Berlin (Akademie Verlag) 2012, S. 289-313
  • „Die Worte und die Dinge und die Hermeneutik“. Die Geschichte der Hermeneutik mit Michel Foucault gelesen; in: Martin Fritz / Regina Fritz (Hg.), Sprachen des Glaubens. Philosophische und theologische Perspektiven. Mit Beiträgen von Susanne Breit-Keßler, Moritz Fischer, Martin Fritz, Regina Fritz, Matthias Hopf, Konstanze Kemnitzer, Markus Mülke, Klaus Neumann, Peter L. Oesterreich (Theologische Akzente 7), Stuttgart (Kohlhammer) 2013, S. 76-92
  • Der „Diskurs“ als methodisches Konzept der historischen Forschung und der neutestamentliche Diskurs über den Ehebruch und die Ehescheidung; in: Wolfgang Stegemann / Richard E. DeMaris (Hg.), Alte Texte in neuen Kontexten: Wo steht die sozialwissenschaftliche Bibelexegese?, Stuttgart (Kohlhammer) 2015, S. 105-154
  • Zwischen Exegese und Applikation, zwischen Vereinnahmung und Verfremdung: Die Bibel und die Frage der Gleichwertigkeit der „Lebensformen“. Bemerkungen zur biblischen Hermeneutik am Beispiel der Diskussion über die EKD-Orientierungshilfe „Zwischen Autonomie und Angewiesenheit“; in: Tina BINDER / Sarah JÄGER (Hg.), Neues aus dem Puppenkoffer. Theologische Impulse zu Geschlecht, Macht, Liebe. Festschrift für Renate Jost (Internationale Forschungen in Feministischer Theologie und Religion. Befreiende Perspektiven, Bd. 5), Münster (LIT) 2015, S. 171-206
  • Relevanz, Revisionen, Respekt – Wolfgang Stegemann und die neutestamentliche Wissenschaft von 1945 bis 2015; in: Wolfgang STEGEMANN, Streitbare Exegesen. Sozialgeschichtliche, kulturanthropologische und ideologiekritische Lektüren neutestamentlicher Texte, hg. von Klaus NEUMANN, Stuttgart (Kohlhammer) 2015, S. 7-16
  • Der „Diskurs“ als methodisches Konzept der historischen Forschung; in: Christof LANDMESSER / Ruben ZIMMERMANN (Hg.), Text und Geschichte. Geschichts- und literaturwissenschaftliche Beiträge zum Geflecht von Faktizität und Fiktionalität (Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie, Bd. 46), Leipzig (EVA) 2017, S. 117-140


Lexikonartikel:

  • Diverse Artikel im „Handbuch theologischer Grundbegriffe zum Alten und Neuen Testament (HGANT)“, hg. von Angelika Berlejung u. Christian Frevel, 4., aktualisierte u. erw. Aufl., Darmstadt (WBG) 2015 (Kultur und Mentalität, Alt/Neu, Angst/Furcht/Mut, Besitz/Gut/Eigentum, Ehre, Ehrfurcht, Gedächtnis/Erinnerung, Geduld, Heimat, Leidenschaft, Liebe, Name, Person, Scham, Schicksal, Sicherheit, Umkehr)
  • Diverse Artikel in: Lexikon der Bibelhermeneutik (LBH). Begriffe – Methoden – Theorien – Konzepte, hg. von Oda Wischmeyer, Berlin (de Gruyter) 2009 (Ästhetik. II. Neutestamentlich, Applikation. II. Neutestamentlich).
 
 
 
 


Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns!

Telefon09874 5090

hochschule@augustana.de

AdresseAugustana-Hochschule

Waldstraße 11

91564 Neuendettelsau

 

Kontakt

Dokumenten-Server

Studi-Portal

English

Sitemap

Impressum

Datenschutz

Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns!

Telefon09874 5090

hochschule@augustana.de

AdresseAugustana-Hochschule

Waldstraße 11

91564 Neuendettelsau

© Augustana-Hochschule