Logo der Augustana Hochschule
Menü

Theologie auf dem Campus

 
 
 
Szene in der Bibliothek

Aktuelles von der AHS

Italienisch-deutsches Studienseminar in Lecce

Vom 3. bis zum 6. September 2019 veranstaltete die Augustana-Hochschule gemeinsam mit dem Dipartimento di Studi Umanistici der Università del Salento in Lecce (Apulien, Süditalien - ERASMUS Partnerhochschule der Augustana) ein internationales Studienseminar zum Thema "Antico o nuovo? Progresso e modernità nella prospettiva interconfessionale e interreligiosa", also: "Alt oder neu? Fortschritt und Modernität aus interkonfessioneller und interreligiöser Perspektive". Ein breites Panorama von Vorträgen unterschiedlicher Fächer und theologischer Disziplinen bot einen vielfältigen Eindruck von der historischen und systematischen Bedeutung der Frage nach dem, was in Religionen und in der Theologie dem zeitlichen Wandel unterworfen sei und was möglicherweise - als Wesen oder Kern? - überzeitliche Geltung beanspruchen könnte.

Neben den Fächern der evangelischen und katholischen Theologie lieferten zu dem interdisziplinären Seminar auch die Philosophie, die Altertumskunde und die Islamwissenschaft wertvolle Beiträge, die nicht zuletzt im aktuellen Gegenwartsbezug - Welche Rolle spielt das Christliche in der säkularen Welt westlicher Gesellschaften? Brauchen wir einen "modernen" Islam? - zum Nachdenken und zur Diskussion anregten. Der Austausch zwischen italienischen und deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmern führte dabei immer wieder zu ähnlichen, aber auch zu sehr verschiedenen Blickwinkeln, Ansätzen und Ergebnissen - methodisch, argumentativ und inhaltsbezogen.

Durch einen Abendvortrag, den Prof. Dr. Alberto Melloni (Bologna) bei der Fondazione Div.ergo im Stadtzentrum hielt, ergab sich eine spannende Weitung des Studienseminars in die Öffentlichkeit Lecces hinein – nicht zuletzt durch das theologisch, gesellschaftlich und kirchenpolitisch kontroverse Thema des Vortrags: „La coppia cristiana ancora possibile?“.

So war das Seminar seinerseits für alle eine spannende interkulturelle Erfahrung, die sich nicht auf den Hörsaal beschränkte, sondern auch in den zahlreichen Kaffeepausen, den gemeinsamen Mittagessen und dem deutsch-italienischen Abschlussabend fortsetzte. Ein reichhaltiges Begleitprogramm mit Stadtführung in Lecce, Exkursionen nach Gallipoli und Otranto rundete das Seminar so ab, dass einerseits der Zauber des Salento und seiner Hauptstadt aufschien, andererseits auch vor Ort die Relevanz des Tagungsthemas ersichtlich wurde - war doch der Stiefelabsatz Italiens als Schauplatz unzähliger friedlicher und kriegerischer Kulturbegegnungen schon immer eine "interkulturelle und interreligiöse Region par excellence".

An dem Studienseminar nahmen in der Delegation der Augustana insgesamt zehn Personen teil, darunter fünf Dozierende (Rektorin Prof. Dr. Heike Walz, Prof. Dr. Gury Schneider-Ludorff, Prof. Dr. Markus Buntfuß, PD Dr. Ingo Klitzsch und PD Dr. Markus Mülke) sowie fünf Studierende. Die gesamte Veranstaltung wurde vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) im Rahmen des Förderprogramms "Hochschuldialog mit Südeuropa" finanziell großzügig gefördert. Dem DAAD, der Università del Salento, dem Dipartimento di Studi Umanistici und vor allem dem verantwortlichen Kollegen in Lecce, Prof. Dr. Alessandro Capone, sei an dieser Stelle für die Gastfreundschaft und die schönen, fruchtbaren Tage in Lecce von Herzen gedankt!

Seminarprogramm

Hörsaalgebäude der Università del Salento (Lecce)

Hörsaalgebäude der Università del Salento (Lecce)

Porta Napoli (Lecce)

Porta Napoli (Lecce)

Dom (Lecce)

Dom (Lecce)

Italienische Kollegen aus Lecce und Rom

Italienische Kollegen aus Lecce und Rom

Prof. Dr. Alberto Melloni (Bologna)

Prof. Dr. Alberto Melloni (Bologna)

Teilnahme im Hörsaal

Teilnahme im Hörsaal

Prof. Dr. Gury Schneider-Ludorff mit Prof. Pagani und Dr. Navarra (Islamwissenschaft)

Prof. Dr. Gury Schneider-Ludorff mit Prof. Pagani und Dr. Navarra (Islamwissenschaft)

Rektorin Prof. Dr. Heike Walz mit dem Rektor der Università del Salento, Prof. Dr. Fabio Pollice

Rektorin Prof. Dr. Heike Walz mit dem Rektor der Università del Salento, Prof. Dr. Fabio Pollice

Augustana-Delegation in Otranto

Augustana-Delegation in Otranto

Otranto am Abend

Otranto am Abend

Mal im Wasser

Mal im Wasser

In Otranto mit Prof. Dr. Alessandro Capone

In Otranto mit Prof. Dr. Alessandro Capone

Italienisch-deutscher Abschlussabend

Italienisch-deutscher Abschlussabend

So war’s!

So war’s!


zur Aktuelles-Hauptseite


zur Startseite


 
 
 
 


Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns!

Telefon09874 5090

hochschule@augustana.de

AdresseAugustana-Hochschule

Waldstraße 11

91564 Neuendettelsau

 

Kontakt

Dokumenten-Server

Studi-Portal

English

Sitemap

Impressum

Datenschutz

Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns!

Telefon09874 5090

hochschule@augustana.de

AdresseAugustana-Hochschule

Waldstraße 11

91564 Neuendettelsau

© Augustana-Hochschule