Logo der Augustana Hochschule
Menü

Theologie auf dem Campus

 
 
 
Exkursion

Das Lehrangebot

Sommersemester 2021 - Praktische Theologie

Abkürzungen
VL = VorlesungPS = ProseminarSE = Seminar
UE = ÜbungSK = SprachkursOS = Oberseminar
IK = IntegrationskursSO = SozietätKL = Kolloquium
IS = IntegrationsseminarIÜ = Integrationsübung

HS = Hauptseminar

LP = Leistungspunkte (~ Credit Points) WS = WochenstundenSWS = Semesterwochenstunden
Verwendbarkeit:
BM = Basismodul AM = AufbaumodulWPM = Wahlpflichtmodul
WB = WahlbereichIBM = Interdisziplinäres BasismodulIAM = Interdisziplinäres Aufbaumodul
alle schließen
alle öffnen

Lehrangebote Praktische Theologie

51. VL Aktuelle Perspektiven der Kirchentheorie (Keller)

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende
51. VL Aktuelle Perspektiven der Kirchentheorie
Verwendbarkeit: AM
2 2 Keller

Die Kirchentheorie hat in den letzten zehn Jahren im Fach Praktische Theologie an Bedeutung gewonnen. Die Auseinandersetzung mit der Entwicklung der Kirche angesichts des Relevanzverlusts der Kirche und dem personellen und finanziellen Ressourcenrückgang eint verschiedene Forschungsrichtungen im thematisch weit gefächerten Feld der Kirchentheorie.

Die Vorlesung widmet sich zentralen Themen und Theorie der Kirchentheorie und bezieht theologische und rechtliche Bestimmung der Kirche auf aktuelle Entwicklungen und empirische Forschungen. Im Mittelpunkt der Vorlesung steht die in theologischen Kategorien bestimmte Größe Kirche, die sich in spezifischen Sozialformen realisiert und ständigen Transformationsprozessen unterliegt, die ihrerseits stark von demographischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Umbrüchen geprägt sind. Neben Grundfragen zur theologischen Funktion und institutionellen Gestalt der Kirche werden insbesondere die Entwicklung kirchlicher Berufe sowie die aktuellen Diskurse über Kirchenmitgliedschaftspraktiken, Öffentliche Kirche, fresh expressions of church, Kirche und Zivilgesellschaft sowie gegenwärtige Reformprozesse entfaltet.

Begleitende Lektüre:

  • Hauschildt, Eberhard / Pohl-Patalong, Uta: Kirche. Lehrbuch Praktische Theologie, Bd. 4, Gütersloh 2013
  • Weyel, Birgit / Bubmann, Peter: Kirchentheorie. Praktisch-theologische Perspektiven auf die Kirche, Leipzig 2014

52. HS Homiletisches HS: Einf. in die Predigtpraxis (Keller)

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende
52. HS Hauptseminar Homiletik: Einführung in die Gottesdenst- und Predigtpraxis
Verwendbarkeit: AM
4 4 + 3 Keller

– Zulassungsvoraussetzungen: Proseminare in AT, NT, ST und PT

– Maximal 12 Teilnehmende; der Termin für eine verbindliche Vorbesprechung wird noch bekanntgegeben.

– Für die erfolgreiche Teilnahme einschließlich Gottesdienstpraxis und Homiletischer Hauptseminararbeit werden 7 (4 + 3) Leistungspunkte vergeben.

– Das Hauptseminar Homiletik ermöglicht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern praktische, liturgische und homiletische Erfahrungen durch die Gestaltung von Gottesdiensten und Andachten (geplant im Rahmen von Sonntagsgottesdiensten, Wochenspruchauslegungen und Abendmahlsgottesdiensten am Donnerstag). Im Mittelpunkt des Seminars steht die Vorbereitung dieser Feiern in Auseinandersetzung mit Grundfragen der Homiletik und der Liturgik. Was kennzeichnet die Predigt als öffentliche theologische Rede? In welchem Verhältnis stehen Sprache und Theologie der Predigt? Welche Bedeutung haben die biblischen Texte für die Predigt? Wer predigt zu welchem Zweck? Wie verändert die Mediatisierung der Kommunikation die Predigt- und Gottesdienstpraxis?

Die Erfahrungen mit den gestalteten Gottesdiensten und Andachten werden im Rahmen des Seminars methodisch fundiert reflektiert.

Begleitende Lektüre:

  • Grözinger, Albrecht: Homiletik. Lehrbuch Praktische Theologie, Bd. 2, Gütersloh 2008.

53. UE Zukünfte der Kirche (Keller)

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende
53. UE Zukünfte der Kirche
Verwendbarkeit: nur WB
2 2 Keller

Die Maßnahmen zur Pandemiebewältigung haben die Digitalisierung der Kirche bzw. die Mediatisierung der religiösen Kommunikation stark befördert. In der kirchlichen Verwaltung, zur Vernetzung von Gemeinden und Gemeinwesen, im Kontext der Seelsorge sowie bei der Feier von Andachten und Gottesdiensten lässt sich eine intensivere Durchdringung analoger und digitaler Praktiken erkennen. Das Seminar setzt sich auf der Grundlage von medien- und kommunikationswissenschaftlicher sowie theologischer Forschungen mit der Digitalisierung religiöser Kommunikation und Praxis innerhalb und außerhalb verfasster Kirche auseinander und fragt, was mit „Mediatisierung“ und „Digitalisierung“ bezeichnet wird, wie Religion in social media und auf virtuellen Plattformen präsent ist oder in welcher Weise Gottesdienststreams Gottesdienstgewohnheiten verändern.

Begleitende Lektüre:

  • Stalder, Felix: Kultur der Digitalität, Frankfurt a. M. 2019

54. SO Aktuelle Forschungsfragen der Praktischen Theologie (Keller)

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende
54. SO Aktuelle Forschungsfragen der Praktischen Theologie (geblockt)
Verwendbarkeit: nur WB
1 1 Keller

In der Sozietät werden laufende Forschungsprojekte vorgestellt und diskutiert. Es richtet sich an alle, die Themen und Probleme der Praktischen Theologie bearbeiten. Auch interessierte Studierende sind nach persönlicher Anmeldung eingeladen. Die Termine werden noch bekanntgegeben.

55. PS Homiletisch-liturgisches und religionspädagogisch-didaktisches Proseminar (Ziermann)

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende
55. PS Homiletisch-liturgisches und religionspädagogisch-didaktisches Proseminar
Verwendbarkeit: BM
3 6 Ziermann

Was macht einen gelungenen Gottesdienst aus? Und was einen guten Lehrer / eine gute Lehrerin? Wie gelingt das Unterrichten in verschiedenen Kontexten? Und wie das Predigen? In diesem Proseminar haben Sie die Gelegenheit, sich mit diesen (und vielen anderen) Fragen auseinanderzusetzen. Sie haben die Möglichkeit, zentrale Wissensbestände rund um Gottesdienst und Religions­pädagogik zu erlernen, diese theoretisch zu reflektieren, ihre Wahrnehmungs­fähigkeit zu trainieren und sich selbst exemplarisch in der Praxis zu erproben.

Neben den wöchentlichen Sitzungen, sind die Essayaufgaben, die jeweils schriftlich zu erarbeiten sind, zentraler Bestandteil des Seminars.

Mit dem Proseminar erwerben Sie zwei Proseminarscheine (Religionspädago­gik und Homiletisch/Liturgisch); es bereitet gleichermaßen auf das homiletische wie das religionspädagogische Hauptseminar vor.

56. UE Von Tierfriedhöfen und Therapiehunden (Ziermann)

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende
56. UE Von Tierfriedhöfen und Therapiehunden. Die Beziehungen zwischen Mensch und Tier als praktisch-theologische Herausforderung
Verwendbarkeit: nur WB
2 2 Ziermann
  1. Die Übung ist für alle interessierten Studierenden geeignet.
    Verwendbarkeit modularisiertes Grundstudium (WB)
    Leistungspunkte: 2 LP
  2. Ziel, Stoff, Verlauf
    In der Seelsorge verändern tierische Begleiter spürbar die Gesprächsdynamik, Tiergottesdienste verbuchen regen Zulauf, für Kinder ist der Tod der Haustiere häufig die erste Begegnung mit Sterben und Trauer – und bei all dem tritt die Diskrepanz zwischen (Haus‑)Tierliebe auf der einen und dem allzu billigen Schweineschnitzel auf der anderen Seite immer deutlicher ins gesamtgesellschaftliche Bewusstsein.
    Vor diesem Hintergrund gehen wir der Frage nach, wie sich die Mensch-Tier-Beziehung aus praktisch-theologischer Perspektive deuten lässt, und welche Konsequenzen sich daraus für die kirchliche Praxis ergeben.
  3. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein entsprechendes Interesse an dem Thema sowie die Bereitschaft, sich sorgfältig vorzubereiten und aktiv in die gemeinsamen Sitzungen einzubringen.
  4. Literatur:
  • Horstmann, Simone u. a.: Alles, was atmet. Eine Theologie der Tiere, Regensburg 2018.

    Weitere Literatur wird noch angegeben.

57. HS Das Gebet (Eyselein und Team Aszetik-Institut)

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende
57. HS Das Gebet
(s. Nr. 84)
Verwendbarkeit: AM
2 3 Eyselein und Team
Aszetik-Institut
  1. Umfragen zeigen: Es wird gebetet, weit mehr, als viele Menschen es eingestehen würden, und längst nicht nur im Bereich verfasster Religion.
    Adressaten dieses Seminars sind Studierende aller Semester, die sich mit dieser Grundäußerung des Glaubens reflektierend beschäftigen möchten.
  2. Gebetserfahrungen der Teilnehmenden werden in der Lehrveranstaltung aufgenommen, wobei Unterschiede und Gegensätzlichkeit dabei ausdrücklich willkommen sind. Das Seminar lebt vom engagierten Gespräch der Teilnehmenden und der Bereitschaft, sich mit überschaubaren eigenen Beiträgen einzubringen. Grundlage wird die Arbeit an einer der neuesten Monografien über das Gebet sein.
  3. Gegenwärtige Gebetspraxis, Geschichte des christlichen Betens, die Erarbeitung eines theologischen Gebetsverständnisses und Urteilsfähigkeit hinsichtlich persönlicher und gemeinsamer Praxis des Betens sind Ziele des Seminars.
  4. Die Lehrveranstaltung wird mitgestaltet vom Team des Instituts für Evangelische Aszetik an der Augustana-Hochschule.
  5. Basisliteratur: Michael Meyer-Blanck, Das Gebet, Tübingen 2019.
  6. Zeit: Montag, 14.45 bis 16.15 Uhr
    Beginn: 19. April 2021, 14.45 Uhr
    Ort: Saal Dorothee-Sölle-Haus, Waldstraße 5, 1. Stock

58. HS Studienbegleitseminar für PfarrverwalterInnen (Eyselein)

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende
58. HS Studienbegleitseminar für Pfarrverwalterinnen und Pfarrverwalter (s. Nr. 85) 2 3 Eyselein
  1. Seminar für die Studierenden in der Pfarrverwalterinnen- und Pfarrverwalterausbildung (Teilnahme verbindlich).
  2. Das Studienbegleitseminar ist das spezielle Forum der Pfarrverwaltergruppe an der AHS und arbeitet jeweils an einem praktisch-theologischen Semesterthema.
  3. Das Einbringen von Fragen und Anregungen und die Bereitschaft zur inhaltlichen Mitverantwortung sind Voraussetzungen für einen lebendigen Seminarprozess.
  4. Zeit: 14-tg., Donnerstag, 18.15–21.15 Uhr
    Beginn: 22. April 2021, 18.15 Uhr
    Ort: Saal Dorothee-Sölle-Haus, Waldstraße 5, 1. Stock

59. UE Kirche und Recht (Hübner)

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende
59. UE Kirche und Recht (geblockt)
Verwendbarkeit: nur WB
2 2 Hübner

Termine: Freitag, 16. April 2021; 23. April 2021; 7. Mai 2021; 21. Mai 2021; 4. Juni 2021; 18. Juni 2021.
Jeweils 9.00–10.30 Uhr und 11.00–12.30 Uhr
Ort: Seminarraum 3

  1. Die Übung ist für alle Semester geeignet und bedarf keiner besonderen Vor­bereitung. Sie soll in Fragestellungen des innerkirchlichen Rechts und des Verhältnisses von Staat und Kirche einführen, welche für die Aufgaben von Pfarrern und Pfarrerinnen im Gemeindedienst relevant sind. Die Dar­stel­lung erfolgt anhand praktischer Beispielsfälle und der Rechtssammlung der Evang.-Luth. Kirche in Bayern. Begleitende Lektüre und aktive Mitarbeit sind erbeten.
  2. Inhalt:
    aa) Rechtliche und strukturelle Rahmenbedingungen kirchlicher Arbeit auf der Grundlage der Verfassung der Evang.-Luth. Kirche in Bayern;
    bb) Besonderheiten und Begründung des Pfarrerdienstverhältnisses;
    cc) Rechte und Pflichten der Pfarrer und Pfarrerinnen aus Ordination und Dienstverhältnis in den verschiedenen Handlungsfeldern, insbeson­de­re
    – Verkündigung und Seelsorge (einschl. Amtshandlungen),
    – Gemeindeaufbau und Gemeindeentwicklung,
    – Bildung und Unterricht,
    – Öffentlichkeitsarbeit,
    – Gemeindeleitung gemeinsam mit dem Kirchenvorstand,
    – Aufgaben der pfarramtlichen Verwaltung,
    – Zusammenarbeit auf der Ebene des Dekanatsbezirkes und mit (lan­des‑)kirchlichen Einrichtungen und Dienststellen;
    dd) Pfarrstellenbesetzungsrecht;
    ee) Kirchliches Arbeitsrecht;
    ff) Kirchliches Finanzwesen (Überblick);
    gg) Grundzüge des (staatlichen) Religionsverfassungsrechts in Deutschland und Europa.
  3. Literaturempfehlungen zur vorbereitenden und begleitenden Lektüre:
  •    Hübner, Hans-Peter: Evangelisches Kirchenrecht in Bayern, Claudius Verlag München 2020.

60. HS Methoden der Divination und der Mantik (Fugmann)

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende
60. HS Methoden der Divination und der Mantik (geblockt)
Verwendbarkeit: nur WB
2 3 Fugmann

Termin: 18.–19. Juni 2021
Raum: wird noch bekanntgegeben
Anmeldung: Bitte melden Sie sich für die Lehrveranstaltung neben Primuss bis zum 7. Juni 2021 per Mail direkt beim Dozenten an (haringke@hotmail.com).

Methoden der Divination (der Erkundung des Göttlichen) und der Mantik (der Zukunftsdeutung), wie sie in der Wahrsagerei, der Hellseherei, der Sterndeuterei, des Kartenlegens, des Pendelns, der Aura-Fotografie usw. praktiziert werden, erfreuen sich heute großer Beliebtheit – auch innerhalb von Kirche und Christentum. Im Seminar fragen wir: Welche Methoden gibt es, worauf beruhen sie, wie funktionieren sie und warum sind sie so beliebt? Wir versuchen uns an theologischen Einschätzungen dieser Phänomene und suchen nach seelsorgerischen Möglichkeiten, damit umzugehen.

Reader: Der Zugang zum Reader erfolgt über Moodle mit Selbsteinschreibung, der Schlüssel wird rechtzeitig vor dem Seminar bekanntgegeben.

61. HS Theorieseminar zum Gemeindepraktikum mit Diakoniebezug 2021 (Fürstenberg)

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende
61. HS Theorieseminar zum Gemeindepraktikum mit Diakoniebezug 2021 (geblockt)
Verwendbarkeit: BM, AM
2 5 Fürstenberg

Blocktermine: Einführungstage 25.–26. Juni 2021 und
Auswertungstage 22.–23. Oktober 2021
Ort: Mission EineWelt Neuendettelsau

Dieses Gemeindepraktikum gibt einen Einblick in die konkrete diakonische Arbeit einer Kirchengemeinde, seien es soziale Angebote für Menschen mit Migrationshintergrund, ein Altenheim als Teil des sozialen Nahraums, ein Seelsorgekonzept für Ehren- und Hauptamtliche in einem Diakonieverein oder die „Tafel-Arbeit“ in einer Stadt oder einem Stadtteil. Die Angebotspalette ist groß. Viele Kirchengemeinden engagieren sich in zahlreichen Projekten, um als Kirche für andere da zu sein. Oft ist die diakonische Arbeit das treibende Gemeindeaufbaukonzept. Vielerorts runden Kooperationen mit diakonischen Werken und anderen Trägern das Bild ab.

Träger: Dieses Gemeindepraktikums ist eine Kooperation des Diakonischen Werkes Bayern und der Augustana-Hochschule Neuendettelsau (Lehrstuhl für Praktische Theologie). Leitung: Pfarrer Carsten Fürstenberg

Praktischer Einsatz: 4 Wochen (im Block) in einer Gemeinde, Mitarbeit in einem diakonischen Arbeitsfeld oder an einem Projekt. Begleitung durch eine Mentorin / einen Mentor.

Praktikumszeiten: Mitte September – Mitte Oktober 2021

Anmeldung (neben Primuss) und Rückfragen bei
Pfarrer Carsten Fürstenberg,
Pirckheimerstraße 6, 90408 Nürnberg
Mail: fuerstenberg@diakonie-bayern.de und bitte
cc: spangler@diakonie-bayern.de
Telefon: Pfarrer Carsten Fürstenberg, Nr. 0171/5471652

 
 
 
 


Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns!

Telefon09874 5090

hochschule@augustana.de

AdresseAugustana-Hochschule

Waldstraße 11

91564 Neuendettelsau

 

Kontakt

Dokumenten-Server

Studi-Portal

English

Sitemap

Impressum

Datenschutz

Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns!

Telefon09874 5090

hochschule@augustana.de

AdresseAugustana-Hochschule

Waldstraße 11

91564 Neuendettelsau

© Augustana-Hochschule