Logo der Augustana Hochschule
Menü

Theologie auf dem Campus

 
 
 
Exkursion

Das Lehrangebot

Wintersemester 2020/2021 – Kirchen- und Dogmengeschichte

Abkürzungen
VL = VorlesungPS = ProseminarSE = Seminar
UE = ÜbungSK = SprachkursOS = Oberseminar
IK = IntegrationskursSO = SozietätKL = Kolloquium
IS = IntegrationsseminarIÜ = Integrationsübung

HS = Hauptseminar

LP = Leistungspunkte (~ Credit Points) WS = WochenstundenSWS = Semesterwochenstunden
Verwendbarkeit:
BM = Basismodul AM = AufbaumodulWPM = Wahlpflichtmodul
WB = WahlbereichIBM = Interdisziplinäres BasismodulIAM = Interdisziplinäres Aufbaumodul
alle schließen
alle öffnen

Lehrangebote Kirchen- und Dogmengeschichte

21. VL KG I: Geschichte des antiken Christentums (Schneider-Ludorff)

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende

21.

VL

KG I: Geschichte des antiken Christentums
Verwendbarkeit: BM, AM

3

3

Schneider-Ludorff

  1. Die Vorlesung ist im Rahmen des modularisierten Studiums verpflichtender Bestandteil des Basismoduls Kirchen- und Dogmengeschichte oder kann als Veranstaltung im Wahlpflichtbereich belegt werden. Sie ist als Über­blicksvorlesung im Sinne der Zwischenprüfungsordnung konzipiert und für Hörerinnen und Hörer aller Semester geeignet. Begleitend zur Vorlesung findet eine Übung mit Quellenlektüre statt.
  2. Die Vorlesung bietet einen Überblick über die kirchen- und dogmenge­schichtlichen Entwicklungen im antiken Christentum: Wie entwickelt sich das Selbstverständnis der Kirche im Blick auf die Stellung zum Judentum, auf kirchliche Organisation, die Ämter, die verbindliche Lehre und Be­kenntnisse, in Auseinandersetzung mit antiker Philosophie und den vielfäl­tigen religiösen Bewegungen? Welche Bedeutung hatten die Christenver­folgungen und die Märtyrerverehrung für das Leben der Christinnen und Christen in der Antike? Worin bestand die „Konstantinische Wende“ und welche Bedeutung hat die auf Erfahrung und Biographie aufbauende Theo­logie Augustins für seine Zeit? Dies sind nur einige Fragen, die die Vorle­sung beleuchten wird. Anliegen ist es, die vielfältigen Phänomene mög­lichst quellennah und verständlich zu erarbeiten.
  3. Literatur:
    Eine ausführliche Literaturliste wird zu Beginn der Vorlesung ausgeteilt.

    Zur Anschaffung empfohlen:
  • Obermann, Heiko A. / Ritter, Adolf Martin / Krumwiede, Hans-Walter / Lep­pin, Volker (Hg.): Alte Kirche (Kirchen- und Theologiegeschichte in Quel­len 1), Neukirchen-Vluyn 92007 (!).

22. UE Literatur und Quellen zur Vorlesung (Schneider-Ludorff) – entfällt!

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende
22. UE Literatur und Quellen zur Vorlesung
Verwendbarkeit: BM, AM
1 1 Schneider-Ludorff

Findet nicht statt!

23. OS Aktuelle Forschungsfragen (Schneider-Ludorff)

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende
23. OS Aktuelle Forschungsfragen der Kirchen- und Dogmengeschichte
Verwendbarkeit: nur WB
1 1 Schneider-Ludorff

Das Oberseminar dient zum einen der Besprechung laufender Dissertationen, zum anderen der Vertiefung des kirchenhistorischen Methodengesprächs. Zur Teilnahme ist die persönliche Anmeldung erforderlich.

24. HS „Begegnungen – Vergegnungen“ (Schneider-Ludorff / Töllner) – entfällt!

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende
24. HS „Begegnungen – Vergegnungen“. Die schwierige Geschichte der christlich-jüdischen Beziehungen in Süddeutschland
(teilweise geblockt mit Exkursionen)
Verwendbarkeit: AM
2 3 Schneider-Ludorff / Töllner

Findet nicht statt!

25. IÜ Integrationsübung KG (Schneider-Ludorff)

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende
25. Integrationsübung Kirchen- und Dogmengeschichte 1 6 Schneider-Ludorff

Die Übung dient der individuellen Vorbereitung auf die Theologische Aufnah­meprüfung.

Anmeldung (neben Primuss) bitte auch bei Frau Andrea Töcker: andrea.toecker@augustana.de.

26. PS Philipp Melanchthon (Jammerthal)

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende
26. PS Philipp Melanchthon
Verwendbarkeit: BM
2 3 Jammerthal
  1. Das Proseminar ist Bestandteil des Basismoduls Kirchen- und Dogmengeschichte. Zielgruppe sind Semester im Grundstudium. Zulassungsvoraussetzung ist das bestandene Latinum.
  2. Philipp Melanchthon gehört zu den wirkmächtigsten Gestalten der Wittenberger Reformation. Wichtige lutherische Bekenntnisschriften sind von ihm verfasst, seine Lehrbücher prägten Generationen von Studenten und über zahlreiche Briefpartner hielt er sich und andere ständig auf dem Laufenden über aktuelle religionspolitische Entwicklungen. Melanchthons vielfältiges Wirken ermöglicht es gut, im Rahmen einer Einführung in das kirchengeschichtliche Arbeiten sowohl zentrale Quellengattungen kennenzulernen als auch die Methoden der Kirchengeschichte zu erproben.
  3. Anerkennung der Leistungspunkte:
    Für 3 LP (aktive Teilnahme) ist ein Kurzreferat und ein Essay zu übernehmen; verpflichtend ist ferner die Teilnahme an der Archivexkursion am 5. Februar 2021.
    Weitere 5 LP werden vergeben für die Anfertigung einer entsprechend bewerteten Proseminararbeit. Themenvergabe erfolgt im Anschluss an das Proseminar.
  4. Literaturempfehlung zur Anschaffung:
  • Markschies, Christoph: Arbeitsbuch Kirchengeschichte, Tübingen 1995.
  • Kuropka, Nicole: Melanchthon (UTB Profile), Tübingen 2010.

27. UE Nachkriegsprotestantismus (Jammerthal)

Nr. Art Titel und Beschreibung SWS LP Lehrende
27. UE Nachkriegsprotestantismus
(2-stündig; 14-tägig)
Verwendbarkeit: BM, AM
1 1 Jammerthal
  1.  Die Übung richtet sich an Interessierte im Grund- und Hauptstudium. Für das Grundstudium kann sie im Basismodul KG oder im Wahlbereich als Vertiefung des Basismoduls KG belegt werden; im Hauptstudium ist ihre Belegung im Aufbaumodul KG möglich. Zulassungsvoraussetzung ist die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit (s.u.).
  2. Ziel der Übung ist es, durch kursorische Lektüre und exemplarische Quellenarbeit wichtige Aspekte der Geschichte des Protestantismus in der Bundesrepublik Deutschland kennenzulernen und so einen Einblick in die neueste Kirchengeschichte zu bekommen.
  3. Voraussetzung für die Anerkennung des Leistungspunktes (1 LP) ist die regelmäßige Teilnahme und Übernahme eines Referates.
  4. Literaturempfehlung zur Anschaffung:
  • Greschat, Martin: Der Protestantismus in der Bundesrepublik Deutschland (1945–2005), Leipzig 2011 (Anhand dieser Monographie erschließen wir uns die Zusammenhänge)
  • Greschat, Martin / Krumwiede, Hans-Walter (Hg.): Das Zeitalter der Weltkriege und Revolutionen (KThGQ V), Neukirchen-Vluyn 1999 (alle Quellen, die wir besprechen, stammen aus diesem Band)
 
 
 
 


Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns!

Telefon09874 5090

hochschule@augustana.de

AdresseAugustana-Hochschule

Waldstraße 11

91564 Neuendettelsau

 

Kontakt

Dokumenten-Server

Studi-Portal

English

Sitemap

Impressum

Datenschutz

Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns!

Telefon09874 5090

hochschule@augustana.de

AdresseAugustana-Hochschule

Waldstraße 11

91564 Neuendettelsau

© Augustana-Hochschule